FwDV/DV 100 Tag

Andreas Karsten

Andreas Karsten

Andreas H. Karsten
Ministry of Interior UAE, United Arab Emirates, Strategic Advisor Department of Public Safety and Quick Intervention
Civil Expert for NATO Civil Protection Group

Geboren 1962 in Braunschweig. Ich arbeite, unterrichte und forsche seit einigen Jahren in den Bereichen Disaster Response, Entscheidungsfindung, Stabslehre und Spezielle Einsätze im Bereich des Bevölkerungsschutzes.
Seit meinem 16. Lebensjahr bin ich Mitglied der FF Braunschweig/Rautheim und seit 2004 im THW Bochum.
Nach meinem Studium der theoretischen Kernphysik an der Technischen Universität Carolina Wilhelmina zu Braunschweig absolvierte ich mein Referendariat zum höheren feuerwehrtechnischen Dienst bei der Berliner Feuerwehr. Danach arbeitete ich als Direktionsdienstbeamter bei den Berufsfeuerwehren Stuttgart und Bochum bevor ich 2006 als Lehrbereichsleiter zum BBK an die AKNZ wechselte.
Seit Mai 2014 arbeite ich für das Innenministerium der Vereinigten Arabischen Emirate.
Andreas Karsten

Posted On August 11, 2015By Andreas KarstenIn Bevölkerungsschutz, Führen und Leiten

Agile Einsatzplanung

Empfehlungen für die Einsatzleiterin und dem Leiter des Stabes Drei Gründe sind im wesentlichen ausschlaggebend für das Scheitern von Einsatzplanungen: Das Eintreten eines Ereignisses, das in der Planung berücksichtigt wurde, dessen Einfluss allerdings unterschätzt wurde. Das Eintreten eines Ereignisses, das nicht vorhersehbar war. Das Eintreten eines Ereignisses, das vorhersehbar war, aber nicht berücksichtigt wurde. Besonders in hochdynamischen, komplexen Lagen und wenn die Situation noch recht undurchsichtig ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der gewählte Einsatzplan nicht zum gewünschten Erfolg führt. Deshalb sollten Sie als Einsatzleiterin einen Plan bevorzugen, der möglichstRead More
Andreas Karsten

Andreas Karsten

Andreas H. Karsten
Ministry of Interior UAE, United Arab Emirates, Strategic Advisor Department of Public Safety and Quick Intervention
Civil Expert for NATO Civil Protection Group

Geboren 1962 in Braunschweig. Ich arbeite, unterrichte und forsche seit einigen Jahren in den Bereichen Disaster Response, Entscheidungsfindung, Stabslehre und Spezielle Einsätze im Bereich des Bevölkerungsschutzes.
Seit meinem 16. Lebensjahr bin ich Mitglied der FF Braunschweig/Rautheim und seit 2004 im THW Bochum.
Nach meinem Studium der theoretischen Kernphysik an der Technischen Universität Carolina Wilhelmina zu Braunschweig absolvierte ich mein Referendariat zum höheren feuerwehrtechnischen Dienst bei der Berliner Feuerwehr. Danach arbeitete ich als Direktionsdienstbeamter bei den Berufsfeuerwehren Stuttgart und Bochum bevor ich 2006 als Lehrbereichsleiter zum BBK an die AKNZ wechselte.
Seit Mai 2014 arbeite ich für das Innenministerium der Vereinigten Arabischen Emirate.
Andreas Karsten

Posted On Mai 19, 2015By Andreas KarstenIn Bevölkerungsschutz, Führen und Leiten

Führungsvorgang

Der Führungsvorgang wird in der FwDV / DV 100 unter Punkt 3.3 beschrieben: Er „ist ein zielgerichteter, immer wiederkehrender und in sich geschlossener Denk- und Handlungsablauf. Dabei werden Entscheidungen vorbereitet und umgesetzt. Der Führungsvorgang ist nicht auf die Tätigkeit der Einsatzleiterin oder des Einsatzleiters beschränkt, sondern ist von den Führungskräften auf allen Führungsebenen sinngemäß anzuwenden.” Grafisch wird er häufig in einem Kreisschema dargestellt: Ziel der Einsatzleiterin ist es, die richtigen Mittel zur richtigen Zeit am richtigen Ort einzusetzen. Bis zum Einsatzerfolg muss dieser Vorgang unter Umständen mehrfach durchlaufen werden. InRead More
Andreas Karsten

Andreas Karsten

Andreas H. Karsten
Ministry of Interior UAE, United Arab Emirates, Strategic Advisor Department of Public Safety and Quick Intervention
Civil Expert for NATO Civil Protection Group

Geboren 1962 in Braunschweig. Ich arbeite, unterrichte und forsche seit einigen Jahren in den Bereichen Disaster Response, Entscheidungsfindung, Stabslehre und Spezielle Einsätze im Bereich des Bevölkerungsschutzes.
Seit meinem 16. Lebensjahr bin ich Mitglied der FF Braunschweig/Rautheim und seit 2004 im THW Bochum.
Nach meinem Studium der theoretischen Kernphysik an der Technischen Universität Carolina Wilhelmina zu Braunschweig absolvierte ich mein Referendariat zum höheren feuerwehrtechnischen Dienst bei der Berliner Feuerwehr. Danach arbeitete ich als Direktionsdienstbeamter bei den Berufsfeuerwehren Stuttgart und Bochum bevor ich 2006 als Lehrbereichsleiter zum BBK an die AKNZ wechselte.
Seit Mai 2014 arbeite ich für das Innenministerium der Vereinigten Arabischen Emirate.
Andreas Karsten

Posted On April 28, 2015By Andreas KarstenIn Bevölkerungsschutz, Führen und Leiten

Aufgaben der Verbandführerin 

Die FwDV / DV 100 beschreibt in Punkt 3.4.2.1 die Führungsstruktur bei einem Einsatz eines Verbandes. Danach führt die Verbandführerin 2 bis 5 Züge. Dazu steht Ihr in der Regel eine Führungsstaffel und ein ELW 1 bzw. ELW 2 zur Verfügung. Da nur in Ausnahmefällen Führungsebenen bei der Befehlsgebung übersprungen werden dürfen, bedeutet dies, dass die Verbandsführerin maximal 5 Zugführer – und bei besonderen Einheiten ggf. auch mal Gruppenführer – führt. Da stellt sich natürlich die Frage, inwieweit sie einsatztaktische Maßnahmen anordnen muss. M. E. ist ihre Hauptaufgabe dafür zuRead More
Andreas Karsten

Andreas Karsten

Andreas H. Karsten
Ministry of Interior UAE, United Arab Emirates, Strategic Advisor Department of Public Safety and Quick Intervention
Civil Expert for NATO Civil Protection Group

Geboren 1962 in Braunschweig. Ich arbeite, unterrichte und forsche seit einigen Jahren in den Bereichen Disaster Response, Entscheidungsfindung, Stabslehre und Spezielle Einsätze im Bereich des Bevölkerungsschutzes.
Seit meinem 16. Lebensjahr bin ich Mitglied der FF Braunschweig/Rautheim und seit 2004 im THW Bochum.
Nach meinem Studium der theoretischen Kernphysik an der Technischen Universität Carolina Wilhelmina zu Braunschweig absolvierte ich mein Referendariat zum höheren feuerwehrtechnischen Dienst bei der Berliner Feuerwehr. Danach arbeitete ich als Direktionsdienstbeamter bei den Berufsfeuerwehren Stuttgart und Bochum bevor ich 2006 als Lehrbereichsleiter zum BBK an die AKNZ wechselte.
Seit Mai 2014 arbeite ich für das Innenministerium der Vereinigten Arabischen Emirate.
Andreas Karsten

Posted On April 21, 2015By Andreas KarstenIn Bevölkerungsschutz

Aufgaben der Leiterin des Stabes 

Worin unterscheiden sich eigentlich die Tätigkeiten der Leiterin des Stabes von den der Einsatzleiterin und dem S3? Die Aufgaben der Leiterin sind anders als die der Stabsfunktionen S1 bis S6 in der FwDV / DV 100 nicht detailliert beschrieben. Sie unterstützt nach 1.1.4 die Einsatzleiterin bei deren Führungsaufgaben.   Übersicht Vier wesentliche Aufgaben hat die Leiterin wahrzunehmen: Abwesenheitsvertretung des Einsatzleiterin, Repräsentation des Stabes nach außen, Sicherstellung einer wirkungsvollen Stabsarbeit und Kontrolle der Arbeitsergebnisses des Stabes. Hans-Peter Plattner weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich nur um eine Abwesenheitsvertretung handelt, nicht umRead More
Andreas Karsten

Andreas Karsten

Andreas H. Karsten
Ministry of Interior UAE, United Arab Emirates, Strategic Advisor Department of Public Safety and Quick Intervention
Civil Expert for NATO Civil Protection Group

Geboren 1962 in Braunschweig. Ich arbeite, unterrichte und forsche seit einigen Jahren in den Bereichen Disaster Response, Entscheidungsfindung, Stabslehre und Spezielle Einsätze im Bereich des Bevölkerungsschutzes.
Seit meinem 16. Lebensjahr bin ich Mitglied der FF Braunschweig/Rautheim und seit 2004 im THW Bochum.
Nach meinem Studium der theoretischen Kernphysik an der Technischen Universität Carolina Wilhelmina zu Braunschweig absolvierte ich mein Referendariat zum höheren feuerwehrtechnischen Dienst bei der Berliner Feuerwehr. Danach arbeitete ich als Direktionsdienstbeamter bei den Berufsfeuerwehren Stuttgart und Bochum bevor ich 2006 als Lehrbereichsleiter zum BBK an die AKNZ wechselte.
Seit Mai 2014 arbeite ich für das Innenministerium der Vereinigten Arabischen Emirate.
Andreas Karsten

Posted On April 7, 2015By Andreas KarstenIn Bevölkerungsschutz

Führen mit Auftrag

In mehreren Blogs habe ich als entscheidendes Führungsprinzip „Das Führen mit Auftrag” (in der FwDv / DV 100 als „Auftragstaktik” bezeichnet) angegeben. Dieses Prinzip steht im Gegensatz zum Führen mit der ”Befehlstaktik”. Was bedeutet aber Führen mit Auftrag?   Zum Begriff Ich nutzte lieber die Bezeichnung „Führen mit Auftrag” als den Begriff „Auftragstaktik”, weil  dies ein Führungskonzept für alle Führungsebenen darstellt, deren Einhaltung um so wichtiger ist, je höher (operativ, strategisch) man sich in der Hierarchie befindet. Inhaltlich besteht aber kein Unterschied zwischen beiden Bezeichnungen.   Kurzdefinition Führen mit AuftragRead More
Andreas Karsten

Andreas Karsten

Andreas H. Karsten
Ministry of Interior UAE, United Arab Emirates, Strategic Advisor Department of Public Safety and Quick Intervention
Civil Expert for NATO Civil Protection Group

Geboren 1962 in Braunschweig. Ich arbeite, unterrichte und forsche seit einigen Jahren in den Bereichen Disaster Response, Entscheidungsfindung, Stabslehre und Spezielle Einsätze im Bereich des Bevölkerungsschutzes.
Seit meinem 16. Lebensjahr bin ich Mitglied der FF Braunschweig/Rautheim und seit 2004 im THW Bochum.
Nach meinem Studium der theoretischen Kernphysik an der Technischen Universität Carolina Wilhelmina zu Braunschweig absolvierte ich mein Referendariat zum höheren feuerwehrtechnischen Dienst bei der Berliner Feuerwehr. Danach arbeitete ich als Direktionsdienstbeamter bei den Berufsfeuerwehren Stuttgart und Bochum bevor ich 2006 als Lehrbereichsleiter zum BBK an die AKNZ wechselte.
Seit Mai 2014 arbeite ich für das Innenministerium der Vereinigten Arabischen Emirate.
Andreas Karsten
Während einer Krise oder Katastrophe müssen in allen Ländern dieser Welt grundsätzlich die gleichen Aufgaben durch die Gefahrenabwehrbehörden durchgeführt bzw. veranlasst werden. Vergleicht man die Stabsorganisationen des Vereinigten Königreiches und der USA mit der Deutschlands, so fällt auf, dass gewisse Stabsfunktionen, die dort ausgewiesen werden, in der FwDV / DV 100 nicht vorgesehen sind. Die Frage stellt sich nun, wer diese Aufgaben in Deutschland wahrnimmt. Sind es die Stabsfunktionen S1 bis S6 des Führungsstabes oder der Verwaltungsstab, der in beiden genannten Ländern unbekannt ist. Solange der Verwaltungsstab noch nicht zusammengetretenRead More
Andreas Karsten

Andreas Karsten

Andreas H. Karsten
Ministry of Interior UAE, United Arab Emirates, Strategic Advisor Department of Public Safety and Quick Intervention
Civil Expert for NATO Civil Protection Group

Geboren 1962 in Braunschweig. Ich arbeite, unterrichte und forsche seit einigen Jahren in den Bereichen Disaster Response, Entscheidungsfindung, Stabslehre und Spezielle Einsätze im Bereich des Bevölkerungsschutzes.
Seit meinem 16. Lebensjahr bin ich Mitglied der FF Braunschweig/Rautheim und seit 2004 im THW Bochum.
Nach meinem Studium der theoretischen Kernphysik an der Technischen Universität Carolina Wilhelmina zu Braunschweig absolvierte ich mein Referendariat zum höheren feuerwehrtechnischen Dienst bei der Berliner Feuerwehr. Danach arbeitete ich als Direktionsdienstbeamter bei den Berufsfeuerwehren Stuttgart und Bochum bevor ich 2006 als Lehrbereichsleiter zum BBK an die AKNZ wechselte.
Seit Mai 2014 arbeite ich für das Innenministerium der Vereinigten Arabischen Emirate.
Andreas Karsten
Das Gefahrenabwehrsystem im Vereinigten Königreich ist analog des deutschen Systems dezentral aufgebaut. Die örtlichen Behörden (Verwaltung, Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst,…) sind für die operative Gefahrenabwehr zuständig. Allerdings wird die gemeinsame, allumfassende Gefahrenabwehr anders als in Deutschland mittels „Gemeinsamer Führungsgremien” (”joint” „unified“) sichergestellt. Dies wird schon in gemeinsamen gesetzlichen Grundlagen (”Civil Contingencies Act” von 2004), Standardeinsatzregeln (”Emergency Response & Recovery Guidance” und ”Joint Doctrine: the interoperability framework“) und einem ”Joint Decision Model” (siehe Abbildung 1) deutlich. In Deutschland tagen die Stäbe des Bevölkerungsschutzes (Verwaltungsstab und Führungsstab) sowie der Polizeien in der RegelRead More
Andreas Karsten

Andreas Karsten

Andreas H. Karsten
Ministry of Interior UAE, United Arab Emirates, Strategic Advisor Department of Public Safety and Quick Intervention
Civil Expert for NATO Civil Protection Group

Geboren 1962 in Braunschweig. Ich arbeite, unterrichte und forsche seit einigen Jahren in den Bereichen Disaster Response, Entscheidungsfindung, Stabslehre und Spezielle Einsätze im Bereich des Bevölkerungsschutzes.
Seit meinem 16. Lebensjahr bin ich Mitglied der FF Braunschweig/Rautheim und seit 2004 im THW Bochum.
Nach meinem Studium der theoretischen Kernphysik an der Technischen Universität Carolina Wilhelmina zu Braunschweig absolvierte ich mein Referendariat zum höheren feuerwehrtechnischen Dienst bei der Berliner Feuerwehr. Danach arbeitete ich als Direktionsdienstbeamter bei den Berufsfeuerwehren Stuttgart und Bochum bevor ich 2006 als Lehrbereichsleiter zum BBK an die AKNZ wechselte.
Seit Mai 2014 arbeite ich für das Innenministerium der Vereinigten Arabischen Emirate.
Andreas Karsten
2012 haben Florentin von Kaufmann und ich in einem Artikel für die Zeitschrift Bevölkerungsschutz eine aufgabenbezogene Lagedarstellung vorgestellt, die sich von der hergebrachten Lehrmeinung (siehe z. B. http://www.idf.nrw.de/service/downloads/pdf/taktisches_arbeitsblatt_einf.pdf) unterscheidet. (Kaufmann, Florentin von; Karsten, Andreas H.; Aufgabenbezogene Lagedarstellung für operativ-taktische Stäbe; In: Bevölkerungsschutz (2012), 4, S.30-35; http://fis.bbk.bund.de/aDISWeb/app;jsessionid=9648C13B19BB297E8A5D86B3EEBCA7AE?service=aDISAsset/POOLBMSD_44002300_28A47E00/ZLAK_HTMLGL_1&sp=S%24OTPDF_1&sp=SMT00000001&requestCount=2) Mit der Darstellung der wesentlichen Ideen möchte ich heute an meine früheren Überlegungen zum Informations– und Wissensmanagement anknüpfen.   Wesentliches Ziel der Lagedarstellung Eine Forderung an jedes Führungsgremiums ist, vor die Lage zu kommen, zu agieren. Dass heißt, mit seinen Entscheidungen nicht hinter derRead More
Andreas Karsten

Andreas Karsten

Andreas H. Karsten
Ministry of Interior UAE, United Arab Emirates, Strategic Advisor Department of Public Safety and Quick Intervention
Civil Expert for NATO Civil Protection Group

Geboren 1962 in Braunschweig. Ich arbeite, unterrichte und forsche seit einigen Jahren in den Bereichen Disaster Response, Entscheidungsfindung, Stabslehre und Spezielle Einsätze im Bereich des Bevölkerungsschutzes.
Seit meinem 16. Lebensjahr bin ich Mitglied der FF Braunschweig/Rautheim und seit 2004 im THW Bochum.
Nach meinem Studium der theoretischen Kernphysik an der Technischen Universität Carolina Wilhelmina zu Braunschweig absolvierte ich mein Referendariat zum höheren feuerwehrtechnischen Dienst bei der Berliner Feuerwehr. Danach arbeitete ich als Direktionsdienstbeamter bei den Berufsfeuerwehren Stuttgart und Bochum bevor ich 2006 als Lehrbereichsleiter zum BBK an die AKNZ wechselte.
Seit Mai 2014 arbeite ich für das Innenministerium der Vereinigten Arabischen Emirate.
Andreas Karsten
Im ersten Teil dieses Blocks habe ich letzte Woche die Fragen Gibt es die Spontanhelfer oder gibt es unterschiedliche Arten? Und wie unterscheiden sich eventuell diese Arten? Was charakterisiert sie? Wie werden sie in die staatliche Gefahrenabwehr eingebunden? behandelt. Heute möchte ich die Aufgabenverteilung im Stab diskutieren. Aufgabenverteilung im Stab im Umgang mit Spontanhelfern während der Schadenabwehr (siehe auch Abbildung) Um überhaupt mit Spontanhelfern in Kontakt zu treten und die Social Media zu beobachten, müssen vom S1 und S6 entsprechende Informationsmittel und -kanäle zur Verfügung gestellt werden. Eine wesentliche AufgabeRead More
Andreas Karsten

Andreas Karsten

Andreas H. Karsten
Ministry of Interior UAE, United Arab Emirates, Strategic Advisor Department of Public Safety and Quick Intervention
Civil Expert for NATO Civil Protection Group

Geboren 1962 in Braunschweig. Ich arbeite, unterrichte und forsche seit einigen Jahren in den Bereichen Disaster Response, Entscheidungsfindung, Stabslehre und Spezielle Einsätze im Bereich des Bevölkerungsschutzes.
Seit meinem 16. Lebensjahr bin ich Mitglied der FF Braunschweig/Rautheim und seit 2004 im THW Bochum.
Nach meinem Studium der theoretischen Kernphysik an der Technischen Universität Carolina Wilhelmina zu Braunschweig absolvierte ich mein Referendariat zum höheren feuerwehrtechnischen Dienst bei der Berliner Feuerwehr. Danach arbeitete ich als Direktionsdienstbeamter bei den Berufsfeuerwehren Stuttgart und Bochum bevor ich 2006 als Lehrbereichsleiter zum BBK an die AKNZ wechselte.
Seit Mai 2014 arbeite ich für das Innenministerium der Vereinigten Arabischen Emirate.
Andreas Karsten
In zwei Blogs habe ich die Möglichkeit der Einbindung von Spontanhelfern in ein Führungssystem diskutiert („Ist die FwDV/DV 100 im Zeitalter der Spontanhelfer noch zeitgemäß?” und „Ein neues Führungssystem für das 21. Jahrhundert”). Schuldig geblieben bin ich bisher eine Antwort auf die Frage, wer sich in den Stäben des Bevölkerungsschutzes mit den Spontanhelfern beschäftigt und sich um die Social Media kümmert. Diesen Missstand möchte ich heute und in der nächsten Woche beheben. Bevor wir konkret die Fragen diskutieren können, müssen wir erst zwei andere beantworten: Gibt es die Spontanhelfer oderRead More
LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Enjoy this blog? Please spread the word :)

RSS35
Facebook0
Facebook
Twitter20
LinkedIn
Google+
http://jemps.de/tag/fwdvdv-100/page/2/
Follow by Email