Bevölkerungsschutz Category

Andreas Karsten

Andreas Karsten

Andreas H. Karsten
Ministry of Interior UAE, United Arab Emirates, Strategic Advisor Department of Public Safety and Quick Intervention
Civil Expert for NATO Civil Protection Group

Geboren 1962 in Braunschweig. Ich arbeite, unterrichte und forsche seit einigen Jahren in den Bereichen Disaster Response, Entscheidungsfindung, Stabslehre und Spezielle Einsätze im Bereich des Bevölkerungsschutzes.
Seit meinem 16. Lebensjahr bin ich Mitglied der FF Braunschweig/Rautheim und seit 2004 im THW Bochum.
Nach meinem Studium der theoretischen Kernphysik an der Technischen Universität Carolina Wilhelmina zu Braunschweig absolvierte ich mein Referendariat zum höheren feuerwehrtechnischen Dienst bei der Berliner Feuerwehr. Danach arbeitete ich als Direktionsdienstbeamter bei den Berufsfeuerwehren Stuttgart und Bochum bevor ich 2006 als Lehrbereichsleiter zum BBK an die AKNZ wechselte.
Seit Mai 2014 arbeite ich für das Innenministerium der Vereinigten Arabischen Emirate.
Andreas Karsten
Der Aufbau des Führungssystems nach den Bombenanschlägen beim Boston Marathon zeigt, dass sich in der Erstphase dezentrale Führungssysteme bilden, mit deren Nutzung erfolgreich die Schadenslage bewältigt werden kann. Das Führen mit Auftrag bzw. Delegieren ist eine Führungsphilosophie, die viel beschworen aber häufig aus mangelten Vertrauen nicht angewendet wird. Dies war bei den Boston Bombings anders, wie die folgende Case Study aufzeigt. Der Fokus möchte ich hier auf dem Aufbau der Führungsstruktur des Bevölkerungsschutzes unmittelbar nach den Bombenexplosionen richten. Es soll weder die Zeit vor den Anschlägen (Führungsstruktur einer Großveranstaltung) nochRead More
Stefan Martini
Follow me

Stefan Martini

Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Uni Wuppertal
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe und Objektischerheit der Bergischen Universität Wuppertal.
Studium der Sicheheitstechnik und Emergency Health Service Management, sowie Ausbildung zum (Lehr-)Rettungsassisent mit langjähriger Einsatzerfahrung im Rettungsdienst.
Stefan Martini
Follow me
Jeder kennt diese kleinen Bilder mit teilweise nahezu unleserlichen Texten, welche entziffert werden wollen um Vorgänge abzuschließen.   Man mag denken, das es sich hierbei um computergenerierte Zufallsbilder handelt. Doch weit gefehlt! Wie ganz öffentlich zu erfahren ist, handelt es sich um Textfragmente aus Büchern. Durch die Eingabe der entzifferten Worte helfen wir also alle bei der Digitalisierung von Büchern. An diesem Beispiel kann sehr gut der Grundgedanke des Crowdsourcings und Microtaskings erläutert werden. Zur Digitalisierung von Büchern worden und werden Bots, also Progamme verwendet. Diese sind jedoch bei derRead More
Stefan Martini
Follow me

Stefan Martini

Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Uni Wuppertal
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe und Objektischerheit der Bergischen Universität Wuppertal.
Studium der Sicheheitstechnik und Emergency Health Service Management, sowie Ausbildung zum (Lehr-)Rettungsassisent mit langjähriger Einsatzerfahrung im Rettungsdienst.
Stefan Martini
Follow me
Nicht immer erfolgen Notrufe über Festnetztelefone (by landline). Neben diesem Notrufweg erfolgen sehr viele Notrufe auf drahtlosem Weg. Die größte Anzahl dieser Notrufe erfolgt über Mobiltelefone, aber auch Anrufe über IP-Telefone, Facebook, Twitter und SMS bergen das Problem der Anruferortung. Die Kenntnis des Notfallortes hat zu Beginn einer Notrufabfrage sehr hohe Priorität. Nur mit Kenntnis des Einsatzortes kann Hilfe entsandt werden.  Je nach Literatur gilt die Vorgabe den Anrufer innerhalb der ersten 10 Sekunden eines Notrufes zu orten. Dies kann automatisiert oder durch Erfragen des Disponenten an den Anrufer geschehen.Read More
LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Enjoy this blog? Please spread the word :)

RSS35
Facebook0
Facebook
Twitter20
LinkedIn
Google+
http://jemps.de/category/bevoelkerungsschutz/page/7/
Follow by Email