• 30 2017 Mai

    Resiliente Gefahrenabwehrorganisation

    In einem meiner letzten Blogs habe ich das Thema ”Resilienz und Führung” diskutiert. Als ein mögliches Führungssystem, dass sowohl den Ansatz der Resilienz als auch die Einbindung von Spontanhelfern und anderen nicht klassischen Vertretern der Gefahrenabwehr berücksichtigt, habe ich in dem Beitrag „Ein neues Führungssystem für das 21. Jahrhundert” ein agiles, dezentrales System vorgeschlagen. In einem Workshop an der

    ( Read More )

    In einem meiner letzten Blogs habe ich das Thema ”Resilienz und Führung” diskutiert. Als ein mögliches Führungssystem, dass sowohl den Ansatz der Resilienz als auch die Einbindung von Spontanhelfern und anderen nicht klassischen Vertretern der Gefahrenabwehr berücksichtigt, habe ich in dem Beitrag „Ein neues Führungssystem für das 21. Jahrhundert” ein agiles, dezentrales System vorgeschlagen. In einem Workshop an der

    read more →
  • 25 2017 April

    Systematisierung von Führungssystemen und Stabsmodellen

    Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen ist es, mit Kollegen darüber zu philosophieren, welches das beste Stabsmodell bzw. Führungssystem ist. Ist das Zwei- dem Gesamtstabsmodell überlegen? Und wenn ja, warum? Oder ist gar das amerikanische ICS effektiver? Und was machen die Niederländer und die Schweizer anders? Und vergessen wir in der Diskussion ja nicht das britische Gold-, Silver, Bronze – System. Erst

    ( Read More )

    Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen ist es, mit Kollegen darüber zu philosophieren, welches das beste Stabsmodell bzw. Führungssystem ist. Ist das Zwei- dem Gesamtstabsmodell überlegen? Und wenn ja, warum? Oder ist gar das amerikanische ICS effektiver? Und was machen die Niederländer und die Schweizer anders? Und vergessen wir in der Diskussion ja nicht das britische Gold-, Silver, Bronze – System. Erst

    read more →
  • 21 2017 Februar

    Kontrolle ist gut – Vertrauen ist besser

    Mancher wird die Überschrift unbewußt verkehrt herum aufgefasst haben. Ist doch das Lenin zugeschriebene Zitat „Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser!” zu einem häufig zitierten Rat geworden. Denke ich über den Führungsstil von operativ-taktischen Einsatzleiterinnen und Stabsleitern nach, fallen mir immer zwei Begebenheiten ein, die ich als Übungsbeobachter öfters wahrgenommen habe: Die Einsatzleiterin oder der Stabsleiter gehen im

    ( Read More )

    Mancher wird die Überschrift unbewußt verkehrt herum aufgefasst haben. Ist doch das Lenin zugeschriebene Zitat „Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser!” zu einem häufig zitierten Rat geworden. Denke ich über den Führungsstil von operativ-taktischen Einsatzleiterinnen und Stabsleitern nach, fallen mir immer zwei Begebenheiten ein, die ich als Übungsbeobachter öfters wahrgenommen habe: Die Einsatzleiterin oder der Stabsleiter gehen im

    read more →

Bevölkerungsschutz

Resiliente Gefahrenabwehrorganisation

In einem meiner letzten Blogs habe ich das Thema ”Resilienz und Führung” diskutiert. Als ein mögliches Führungssystem, dass sowohl den Ansatz der Resilienz als auch die Einbindung von Spontanhelfern und

Mai 30, 2017

Katastrophenhilfe

Was ist gut an Europa?

What’s Europe? Was ist gut an Europa? Was ist gut in Europa? Was funktioniert? Wie kann das bekannter werden? Dieser Frage geht der Verein „We are Europe“ nach. In diesem

September 5, 2015

Technologie

Bilden wir richtig aus?

Diese Frage kam mir beim Lesen des Berichtes der HFUK Nord zum tödlichen Unfall eines Feuerwehrmannes der FF Marne (LK Dithmarschen) während eines Atemschutzeinsatzes am 06.12.15 wieder in den Sinn.

November 3, 2016

beliebte Beiträge

  • Ist die FwDV/DV 100 im Zeitalter der Spontanhelfer noch zeitgemäß?

    Das streng hierarchische Führungssystem der FwDV/DV 100 mit dem Befehl-und-Gehorsam-Prinzip scheint unversöhnlich mit den Prinzipien von Spontanhelfern zu sein. Im Bevölkerungsschutz startet eine Debatte, die die militärischen Führungstheoretiker vor nicht allzu langer Zeit im Zusammenhang mit dem Comprehensive Approach und

    November 18, 2014
  • Operativ-taktische Einsatzplanung

    Die Einsatzplanung ist der kreative Teil des Führungsvorganges. In ihm sind Ereignisse der Zukunft zu durchdenken. Dabei hat der operativ-taktische Stab zu beachten, dass er sich nur um die wichtigen Entscheidungen kümmert, deren Umsetzung so weit in der Zukunft liegen,

    März 24, 2015

Zufälliger Beitrag

  • Case Study: Die Flugzeugabstürze United Airlines 173 und US Airways 1549

    Die beiden Unfälle zeigen die Vorteile einer sehr gut eintrainierten Teamarbeit (US 1549) im Vergleich zu einem sturen hierarchischen Führungsverständnis (UA 173). Beide Flugkapitäne und die Cockpit-Crews verfügten über langjährige Erfahrungen. Zwischen den beiden Unfällen liegen allerdings über 30 (!)

    August 25, 2015
  • Führen mit Auftrag

    In mehreren Blogs habe ich als entscheidendes Führungsprinzip „Das Führen mit Auftrag” (in der FwDv / DV 100 als „Auftragstaktik” bezeichnet) angegeben. Dieses Prinzip steht im Gegensatz zum Führen mit der ”Befehlstaktik”. Was bedeutet aber Führen mit Auftrag?   Zum

    April 7, 2015
  • Resiliente Gefahrenabwehrorganisation

    In einem meiner letzten Blogs habe ich das Thema ”Resilienz und Führung” diskutiert. Als ein mögliches Führungssystem, dass sowohl den Ansatz der Resilienz als auch die Einbindung von Spontanhelfern und

    Mai 30, 2017
  • Systematisierung von Führungssystemen und Stabsmodellen

    Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen ist es, mit Kollegen darüber zu philosophieren, welches das beste Stabsmodell bzw. Führungssystem ist. Ist das Zwei- dem Gesamtstabsmodell überlegen? Und wenn ja, warum? Oder ist gar

    April 25, 2017
  • Kontrolle ist gut – Vertrauen ist besser

    Mancher wird die Überschrift unbewußt verkehrt herum aufgefasst haben. Ist doch das Lenin zugeschriebene Zitat „Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser!” zu einem häufig zitierten Rat geworden. Denke ich

    Februar 21, 2017
  • Qualität – Stolz – Vertrauen – Respekt 

    Oder was ist eigentlich die Aufgabe einer Feuerwehr? Ein Blick auf das letzte Jahr offenbart eins: Die Feuerwehr Rautheim war erfolgreicher als die Berliner Feuerwehr. Zumindest wenn man die Anzahl

    Januar 24, 2017
  • OPT Führen in der Chaosphase

    Eine Szenario basierte Diskussion Im Blog „Führen durch das Chaos” habe ich beschrieben, welche Aufgaben einer Einsatzleiterin während der Chaosphase entsprechend dem Cynefin Framework von Snowdon und Boone zufallen: „Ziel

    Januar 17, 2017
  • Vergeßt die Einsatzkräfte nicht!

    Oder warum wir nicht aus Fehlern lernen! Wenn ich an Einsatz- und Übungsevaluationen teilnehme bzw. Berichte über solche lese, muß ich häufig feststellen, dass wir viele Ursachen für mangende Einsatzleistungen

    Dezember 20, 2016
  • Bilden wir richtig aus?

    Diese Frage kam mir beim Lesen des Berichtes der HFUK Nord zum tödlichen Unfall eines Feuerwehrmannes der FF Marne (LK Dithmarschen) während eines Atemschutzeinsatzes am 06.12.15 wieder in den Sinn.

    November 3, 2016
  • Führung und Scrum

    Verbesserung der Führungsfähigkeit durch die Methode Scrum In den letzten Jahren haben neue Führungsmethoden Einzug in der Wirtschaft gehalten. Flexible, anpassungsfähige, agile Modelle sollen die schnellen Entwicklungen besonders in der

    Juni 14, 2016
  • Übungsbeobachter und Steuerungsgruppe

    Kompetenzen und Verhalten Um eine Stabsübung durchzuführen, bedarf es neben dem übenden Stab noch die Steuerungsgruppe und die Übungsbeobachter. Die Mitglieder der Steuerungsgruppe müssen dass Übungsdrehbuch so umsetzen, dass die

    Mai 31, 2016
  • Übungsfeedback

    Hotwash und Übungsbericht Wird eine Übung durchgeführt, sollte sie immer durch möglichst neutrale Übungsbeobachter evaluiert werden. Die Ergebnisse der Evaluation müssen den Übenden sowie den Verantwortlichen der beteiligten Organisationen vermittelt

    Mai 24, 2016
LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
RSS35
Facebook0
Facebook
Twitter20
LinkedIn
Google+
http://jemps.de/
Follow by Email